Die GPS-Erlebnisregion ist offizielles Dekade-Projekt
Navigation: Home - Externsteine - Bachtal

Bachtal

Vor wenigen hundert Metern haben Sie die Wiembecke überquert. In Höhe des kleinen Stauteiches fließt dieser Bach durch ein Rohr unter dem Wanderweg hindurch. Der Bach vor Ihnen ist einer der Quellbäche der Wiembecke. Der Höhenzug des Teutoburger Waldes bildet die Wasserscheide zwischen Rhein und Weser. Das Wasser der Wiembecke fließt über die Werre in die Weser.

Heute fließt nur wenig Wasser die Wiembecke hinab, das war aber nicht immer so. Während der letzten Eiszeit waren die Wassermassen so groß, dass sie maßgeblich an der Entstehung der Externsteine mitgewirkt haben. Damals hatte das Wasser genügend Kraft den Sperrriegel der Sandsteinkette zu durchbrechen.

Die Fließgewässerökologie der Wiembecke ist im Bereich der Externsteine allerdings nachhaltig gestört, da der Stauteich ein Hindernis für wandernde Arten ist. Da sich das gestaute Wasser im Vergleich zu einem Fließgewässer stärker erwärmt, sinkt zugleich der Sauerstoffgehalt, und die Nährstoffbelastung steigt.

Besucher können auch unschwer die Trübung des Teichwassers erkennen, eine Folge des Fischbesatzes. Idylle und Ökologie passen nicht immer zusammen…