Die GPS-Erlebnisregion ist offizielles Dekade-Projekt
Navigation: Home - BNE - BNE Themen

BNE Themen

Die verschiedenen Erlebnispfade der GPS-Erlebnisregion widmen sich vielfältigen Themenbereichen und stellen Wissen zu unterschiedlichen ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Themenfeldern bereit. Die breite Auswahl an Themen soll zu den zentralen BNE Themen Basiswissen vermitteln und die Fähigkeiten wie vorausschauendes Denken, interdisziplinäres Wissen, autonomes Handeln und die Teilnahme an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen fördern. Die Projektträger bemühen sich durch die Auswahl an Themen und den motivierenden Zugang zu den Inhalten das soziale Bewusstsein zu schärfen und schließlich globales nachhaltiges Handeln zu unterstützen.

Die folgende Zusammenstellung soll einen Zusammenhang der in der GPS-Erlebnisregion umgesetzten Inhalte anhand der BNE Themenfelder verdeutlichen:

Agrarwirtschaft

Verschiedene Stationen der GPS-Erlebnisregionen setzen sich mit historischen und gegenwärtigen landwirtschaftlichen Nutzungsformen auseinander. Dabei spielen auch regionale Produkte und Direktvermarktung eine Rolle.

Armutsbekämpfung

Einblicke in das regionale historische Leben verdeutlichen den Nutzern der GPS-Erlebnisregion, dass der Wohlstand, den wir heute genießen, keine Selbstverständlichkeit ist. Hier spielen auch Themen wie Krankheiten, Auswanderer und Religion eine Rolle.

Bauen & Wohnen

Regionale, historische Baustoffe werden mit ihren Vor- und Nachteilen an verschiedenen Stationen behandelt. Informationen zu regenerativen Energien zeigen Lösungswege zur Energieeinsparung und zukünftiger Energiegewinnung auf.

Bevölkerungsentwicklung

Aus- und Umsiedlungen, damit einhergehende industrielle Veränderungen, Schaffung und Verlust von Arbeitsplätzen sind ebenfalls Thema innerhalb der GPS-Erlebnisregion.

Biologische Vielfalt

Zahlreiche Stationen der GPS-Erlebnisregionen beschäftigen sich mit Informationen zum Schutz der biologischen Vielfalt. Neben der Vorstellung von besonders schützenwerten Arten und negativen menschlichen Eingriffen, spielen auch neue, durch den Klimawandeln eingewanderte Arten eine Rolle und mögliche Gefahren werden aufgezeigt. Insbesondere die Projektteile der „Erlesenen Natur“ widmen sich der biologischen Vielfalt und dem europäischen Naturerbe Natura 2000.

Energie

An verschiedenen Stationen werden immer wieder Themen zu Energie aufgegriffen. Ein neuer GPS-Pfad wird sich intensiv mit dem Thema nachhaltiger Energiegewinnung und dem Thema eMobility beschäftigen.

Engagement und Ehrenamt

Ehrenamtliches Engagement wird innerhalb der GPS-Erlebnisregion groß geschrieben. Sei es über die Bereitstellung von Informationen und Inhalten oder das ehrenamtliche Angebot an Führungen.

Ernährung

Auch das Thema Ernährung spielt bei der GPS-Erlebnisregion eine Rolle. Sei es im Rahmen von Stationen zu regionaler Fleischproduktion, Trinkwasser oder dem Anbau von regionaltypischen Produkten.

Ethik

Ethik wird im Rahmen des Projekts durch die Bereitstellung eines breit gefächerten Wissens gefördert. Bildung ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Lebensweise und der Bewahrung von Ethik und Schöpfung.

Fairer Handel

Regionale Produkte, regionaltypische Bewirtschaftungsformen und landwirtschaftliche Produktionsformen schärfen das Bewusstsein gegenüber dem Wert und der Qualität eines Produktes.

Forschung

Regionale Forscher, Wissenschaftler und deren bedeutsame Errungenschaften für unsere Gesellschaft werden an verschiedenen Stationen vorgestellt. Als Pilotprojekt im Rahmen zukunftsfähiger Bildung sieht sich das Projekt selbst auch als Forschungsprojekt.

Frieden

Historische Konflikte und deren Auswirkungen auf die Region werden im Rahmen verschiedener Erlebnispfade thematisiert. Die internationale Komponente des Projekts, mit dem Ziel der Annäherung der Kulturen, soll einen Beitrag zu einer friedvollen, zukunftsfähigen Weltgemeinschaft leisten.

Generationengerechtigkeit

Die GPS-Erlebnisregion gewährt mit Hilfe moderner Medien den jungen Generationen an mehreren Stationen Einblicke in das frühere (härtere) Leben und soll für diese Thematiken sensibilisieren.

Gesundheit

Die Gesundheitsregion OWL, viele ihrer Einrichtungen und Maßnahmen (z.B. Moorpfad) spielen eine große Rolle bei der Auswahl an Themen. Letztendlich soll die Motivation, sich wieder in freier Natur zu bewegen und dort zu lernen, selber einen Beitrag für die Gesundheit des Nutzers leisten.

Gleichstellung der Geschlechter

Historische Problemfelder der Gleichstellung der Geschlechter (z.B. Hexenverfolgung) sind ebenfalls Bestandteil der GPS-Erlebnisregion.

Globalisierung

Als ein Beispiel für Globalisierung innerhalb der GPS-Erlebnisregion stehen u.a. die Neophyten. Globalisierung ist aber auch der internationale Wissenstransfer im Rahmen des Projekts.

Interkulturelles Leben

Ein internationaler Studentenaustausch ist direktes Ergebnis der GPS-Erlebnisregion. Hier wird von und miteinander gelernt.

Klima

Insgesamt 5 der Erlebnispfade widmen sich intensiv und ausschließlich dem Thema Klima mit den Unterthemen Klimawandel und Gesundheit.

Konsum und Lebensstile

Immer wieder beschäftigen sich Stationen mit historischen Sachverhalten und dem früheren Leben in der Region. Hier wird zum Nachdenken und zu einem Vergleich mit der Vergangenheit und dem heutigen Konsum angeregt.

Kulturelle Vielfalt

Die GPS-Erlebnispfade vermitteln mehrfach Eindrücke in Tradition und Gesellschaft, Veränderungen und Errungenschaften.

Menschenrechte

Stationen zu Kriegen, Hinrichtungsstätten und Persönlichkeiten (z.B. Friedrich von Spee) lassen auch in der GPS-Erlebnisregion das Thema Menschenrechte nicht außen vor.

Migration

Verschiedene Stationen widmen sich explizit dem Thema Migration, den Gründen und Folgen.

Mobilität und Verkehr

Neben der Thematisierung historischer Verkehrswege und Handelsrouten werden auch zukünftige Strategien (z.B. eMobilität) aufgezeigt.

Partizipation

Die GPS-Erlebnisregion ist offen und verschiedenste regionale Akteure sind dem Aufruf gefolgt sich an dem Projekt zu beteiligen und mitzuwirken. Aus der GPS-Erlebnisregion ist ein regionaler Prozess entstanden, der sich der Bereitstellung „guter“ Bildung widmet.

Religion

Vor allem der Studentenaustausch mit dem Oman befasst sich auch mit Religion. So werden mit den Studenten insbesondere auch die Stationen besucht, z.B. Kloster Corvey, Kloster Dalhausen, wo es zu Diskussionen und zu einem Austausch über Religionen kommt.

Rohstoffe / Ressourcenmanagement

Die historische Nutzung der Ressourcen (z.B. Bergbau) spielt ebenso eine Rolle wie die heutige Nutzung natürlicher Ressourcen (z.B. Windenergie).

Technologie

Während beispielsweise der GPS-Pfad zu regenerativer Energie die Möglichkeiten neuer Technologien anschaulich darstellt, macht sich das Projekt selber technologische Errungenschaften zu nutze um neue Motivationen im Rahmen der Wissensvermittlung zu nutzen.

Umweltschutz

Umweltschutz, Erhalt der Biodiversität und eine verträgliche Nutzung der Ressourcen ist ein zentrales Anliegen der GPS-Erlebnisregion.