Die GPS-Erlebnisregion ist offizielles Dekade-Projekt
Navigation: Home - Moor in Bad Meinberg - Fließgewässer

Fließgewässer

Entlang des Moor-Erlebnispfades ist ein bemerkenswert großer Reichtum an Bächen und quellnahen Fließgewässern zu bestaunen. Alle Bäche fließen in Richtung des Talkessels und des Moores. So erklärt sich auch die Entstehung des Moores in diesem ständig mit Wasser versorgten Talkessel.

Der Hauptbach in diesem Gewässer-Netz-Verbund ist die Napte, ein naturnaher Bachlauf innerhalb einer strukturreichen, schmalen Bachniederung mit ausgeprägten Hecken-Grünlandkomplexen sowie Resten an Feucht- und Magergrünland. Die Napte entspringt in Horn-Bad Meinberg Kreuzenstein auf einer Höhe von 215 Metern. Nach rund 11 Kilometern mündet die Napte auf einer Mündungshöhe von 125 Metern bei Wöbbel in die Emmer. Über die Emmer und die Weser findet das Napte-Wasser schließlich seinen Weg in Nordsee.

Auf dem Weg hin zur Emmer münden zahlreiche kleinere Bäche in die Napte. Allein hier am Moorstich findet sich ein ganzes Netzwerk an quellnahen Bächen und Rinnsalen. Einige dieser Gewässer wurden durch Menschenhand umgeleitet, während andere Bäche noch in ihren ursprünglichen Bachläufen fließen.

Quellnahe und Quellbäche wie man sie hier findet sind wesentlich durch das Grundwasser geprägt. Sie unterscheiden sich in ihrem Stoff- und Energiehaushalt von den anschließenden Bachstrecken und besitzen eigene, vom Quelltyp geprägte Lebensgemeinschaften. Naturnahe Quellen sind daher besonders wichtige und schutzbedürftige Biotope.