Die GPS-Erlebnisregion ist offizielles Dekade-Projekt
Navigation: Home - KlimaErlebnisWandern
KlimaErlebnisWandern

KlimaErlebnisWandern

Auf fünf GPS-KlimaErlebnisPfaden im Naturpark erfahren wir mehr über die Wechselwirkungen zwischen Klima, Natur und Mensch. Zugleich bieten sich die fünf KlimaErlebnis-Pfade zum so genannten Heilklimawandern an. Unter diesem Begriff versteht man ein bewusstes, langsames Wandern, bei dem man sich dosiert leichten Klimareizen, wie Wind oder auch Kälte aussetzt. Eine hohe Luftqualität im Wandergebiet ist dabei eine Grundvoraussetzung, die bei allen Klima-Pfaden im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge erfüllt wird. Das durch hohe Luftreinheit und geringe Wärmebelastung erzielte Schonklima im Naturpark, welches sich durchaus partiell mit stärkerer Sonneneinstrahlung und Windexposition abwechselt, wirkt sich äußerst positiv auf die Gesundheit aus. Auf diese Weise kann man beim Heilklimawandern sogar diverse Krankheitsbilder auf natürliche Art und Weise lindern. Die GPS-KlimaErlebnisPfade befinden sich in Hiddesen bei Detmold, in Veldrom bei Horn-Bad Meinberg, im Lippspringer Wald bei Bad Lippspringe, beim Kloster Hardehausen in der Nähe von Scherfede sowie am Kloster Dalheim bei Lichtenau. Die Wanderstrecken sind mit Distanzen von 7,5 km (Lippspringer Wald) bis 17 km (Veldrom) relativ lang und können damit zum Teil als vollwertige Wanderungen angesehen werden – bei denen es aber viel zu erleben und zu entdecken gibt: Sowohl über die Wechselwirkungen zwischen Klima, Natur und Landschaft als auch darüber, wie unsere eigene Gesundheit und unser Wohlbefinden vom Klima beeinflusst wird.